"Aktives Gedenken in Lichtenberg - An Opfer rechter Gewalt" - Broschüren für Kurt Schneider und Eugeniu Botnari

BotnariSchneider

 

17.09.2020 Die folgenden Broschüren sind Teil eines Projektes, die an zwei Menschen erinnern, die in Berlin-Lichtenberg Opfer rechter Gewalt wurden. Kurt Schneider wurde am 6. Oktober 1999 von Neonazis im ehemaligen Urnenhain am Hoenerweg ermordet. Eugeniu Botnari erlag am 20. September 2016 seinen schweren Verletzungen, die ihm der damalige Filialleiter drei Tage zuvor im Edeka-Supermarkt im Bahnhof Lichtenberg aus rassistischen und sozialchauvinistischen Motiven zufügte.

Obwohl beide Schicksale sehr unterschiedlich sind und zwischen ihnen fast 20 Jahre liegen, setzen wir uns als Teil des Redekationskollektivs dafür ein, ihre Geschichten zu erzählen und damit einen Beitrag zur Gedenkkultur in Lichtenberg zu leisten.

Download der Broschüre für Eugeniu Botnari

Download der Broschüre für Kurt Schneider